Kirchenvorstand

Konstituierung erfolgt

Weihnachten mit "3G-Regelung"

Nach den Wahlen von Anfang November hat sich unser Kirchenvorstand (KV) nun auch innerhalb der vorgeschriebenen Frist konstituiert. Pfarrer Benno Heimbrodt begrüßte die "alten KV'ler" und vier neue Mitglieder zur ersten Sitzung in dieser Wahlperiode im Pfarrheim Christ-König und zeigte sich erfreut darüber, dass der neue KV mit einem verhältsmäßig jungen Altersdurchschnitt angetreten ist.

Auch die gleichzeitig stattgefundenen Wahlen zum Pfarrgemeinderat (PGR) haben durchweg junge Menschen in den PGR gebracht. Pfarrer Heimbrodt vertraut auf die Fortsetzung einer harmonischen Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Gremien, gilt es doch für die Zukunft wichtige Entscheidungen zu treffen. Und das kann nur gemeinsam geschehen, so Benno Heimbrodt.

Um den rechtlichen Vorschriften zu entsprechen standen zunächst die Formalia auf der umfangreichen Tagesordnung. So wurden u. a. Burkhard Schlottmann und Ralf Rodewald zu stellvertretenden Vorsitzenden und Thomas Liedmann zum Schriftführer gewählt. Weiter ging es um die Bereiche Finanzen, Personal, Liegenschaften und den Punkt Verschiedenes. Hier wurde u. a. festgelegt dass ab dem 4. Adventssonntag die Gottesdienste an den Sonn- und Feiertagen aufgrund der andauernden Corona-Situation nur noch nach der 3-G-Regel stattfinden dürfen (Näheres siehe Startseite).

Sitzungstermine im 1. Halbjahr 2022 (jeweils um 19:30 Uhr):

  • 03. Februar in St. Bonifatius
  • 16. März in Herz-Jesu
  • 03. Mai in Christ-König
  • 22. Juni in St. Bonifatius

 

Mitglieder im Kirchenvorstand sind:

  • gewählt bis 2024

Dr. Ursula Bordewick-Dell, Thomas Liedmann, Elmar Schreiber, Ralf Rodewald und Rüdiger Schäfer

  • gewählt bis 2027

Dr. Thomas Nave, Sven Rodewald, Burkhard Schlottmann, Violetta Koslowski und Daniel Dlugosch

sowie Christoph Mai als Sicherheitsbeauftragter