Startseite

Zurück in Indien

Father Niraj wieder zu Hause

Die letztenTage in unserer Pfarrei St. Barbara waren für Father Niraj noch einmal ganz schön aufregend. War schon die offizielle Verabschiedung von unserer Pfarrgemeinde in der Herz-Jesu-Kirche in Heeren von sehr starken Emotionen geprägt, so gab es auch noch die eine oder andere Abschiedsträne, als er sich an den beiden Weihnachtsfeiertagen in der St. Bonifatius-Kirche bzw. in der Christ-König-Kirche von den Gläubigen verabschiedete. Am Ende der Gottesdienste reichte er den Kirchenbesuchern die Hand und sie alle gaben ihm gute Worte mit auf den Weg.

Und der allerletzte Tag in St. Barbara war dann auch noch sein 37. Geburtstag. Eigentlich wollte er für sich allein in der Werktagskapelle der St. Bonifatius-Kirche noch eine Hl. Messe feiern, aber auf einmal war da ein kleiner Kreis von Freundinnen und Freunden um ihn herum, um mit ihm gemeinsam sein Lieblingsweihnachtslied (Nun freut euch ihr Christen) und auch sein Lieblingsschlusslied (Segne du Maria) zu singen. Und natürlich wurde auch ein kräftiges "Happy Birthday" nachgeschoben.

Anschließend traf man sich zu einem gemeinsamen Frühstück und auf dem Rückweg zur Kirche gab es dann noch das letzte Erinnerungsfoto. Am frühen Nachmittag begleiteten Martin, Andreas und Waltraud Father Niraj zum Flughafen nach Frankfurt und nach rund 15 Stunden erreichten uns bereits die ersten Fotos, als er von seiner Familie, Freunden und Mitbrüdern auf dem Flughafen in Kalkutta in Empfang genommen wurde.

Father Nirajs letzte Worte an uns waren: "Es war wirklich wunderbar, mit euch allen zusammen zu sein. - Seine "liebe Gemeinde" wird ihn vermissen. -bursch