Startseite

Messdiener spenden an Jugendliche in Indien

Um Bedürftige während der Pandemie zu unterstützen, werden Spenden an Hilfe für Kinder in Chatterhat-Indien e.V. weitergegeben.

Da die Aktivitäten der Messdiener in der Pfarrei St. Barbara Bönen und Heeren durch die Corona-Pandemie beschränkt sind, haben sie sich dazu entschlossen, das in der Kollekte gesammelte Geld an bedürftige Jugendliche in Indien weiterzugeben.

Spendenübergabe Stellvertretend für die Messdienerschaft übergaben Markus Schäfer und Sarah Wulf den Spendencheck an den Verein "Hilfe für Kinder in Chatterhat Indien e.V.". Eigentlich machen die Messdiener einmal im Jahr einen großen Ausflug, beispielsweise in einen Freizeitpark. Doch dies war - wie so vieles in den letzten anderthalb Jahren - nicht möglich. In der Regel freut sich die Messdienergemeinschaft der Großpfarrei über gespendete Gelder der Gottesdienstbesucher nach der Messe, welche durch eine sogenannte Sonderkollekte gesammelt werden, um davon ihren jährlichen Ausflug zu finanzieren. Auch während der Pandemie konnten sie sich über großzügige Tür-Kollekten zu besonderen Feiertagen, wie Weihnachten und Ostern erfreuen. Doch die Möglichkeit einen Ausflug in der gewohnten Größenordnung zu unternehmen war leider nicht gegeben. Aus diesem Grund brachte die Leiterrunde der Messdiener den Vorschlag ein, das gesammelte Geld denen zukommen zu lassen, die es in Zeiten der globalen Pandemie deutlich besser brauchen können. Und da immer noch nicht abzusehen ist, wann Ausflüge unter gewohnten Bedingungen wieder möglich sind, entschieden sich die Messdiener dazu, die Summe der gesammelten Gelder in Höhe von 500 Euro auf 1.000 Euro zu verdoppeln. „Es gibt Jugendliche in ärmeren Verhältnissen, die in diesen Zeiten die Unterstützung nötiger haben als wir Messdiener.“ sind sich Karolin Thiemann aus der St. Bonifatius Gemeinde in Bönen und Markus Schäfer aus der Herz-Jesu Gemeinde in Heeren einig.

Auch in dem Punkt, wo die Spende hingehen soll, war für die Messdiener schnell klar. Die Organisation „Hilfe für Kinder in Chatterhat-Indien e.V.“ mit mehreren Unterstützungsprojekten für Jugendliche in Indien durfte sich über einen lohnenswerten Spendenbetrag freuen. „Wir freuen uns über eine Spende mit der wir vor Ort in Indien viel bewirken können!“ unterstreichen Walter Potthof und Wolfgang Gornik bei der Spendenübergabe der Messdiener an den Verein.

Die Messdiener sind zuversichtlich, dass diese Spende in Zeiten der Pandemie den Jugendlichen weiterhilft und hoffen gleichzeitig weitere Personen zu animieren, ihnen zu folgen und ärmere Regionen zur Förderung von Bildungsmaßnahmen finanziell zu unterstützen. Diese Möglichkeit beseht mit einer Spende an „Hilfe für Kinder in Chatterhat-Indien e.V“ unter der IBAN: DE32 4106 2215 0045 3712 01. Oder Informieren Sie sich unter www.hilfe-chatterhat.de.