Startseite

Messdieneraufnahme in der Pfarrei St. Barbara Bönen und Heeren

Messdiener spenden gemeinnützig

Am Sonntag wurden in der St. Bonifatius Kirche in Altenbögge neun neue Messdiener feierlich in die Gemeinschaft der Messdiener der Pfarrei St. Barbara Bönen und Heeren aufgenommen. Im vergangenen Jahr konnten wegen der Corona-Pandemie leider keine neuen Messdiener aufgenommen werden, weswegen die neuen Messdiener bereits in 2020 und 2021 zur Erstkommunion gegangen sind.


In einem feierlichen Gottesdienst wurden die neuen Messdiener aufgenommen Die diesjährige Messdieneraufnahme stand unter dem Motto „Leuchtturm“. So wie Leuchttürme oder allgemein Lichtzeichen wichtige Orientierungsquellen für die Menschen sind, so ist auch Jesus eine bedeutsame Orientierungsquelle für die neuen Messdiener. In verschiedenen Beispielen rund um den Leuchtturm stellten sie Jesus beispielsweise als Orientierungshilfe in stürmischen Zeiten dar oder als das Charisma, welches aus jedem einzelnen zum Nutzen aller erstrahlt.
Unter anderem ging auch Pfarrer Heimbrodt darauf ein, wie wichtig es in der aktuellen Zeit in der Kirche sei, junge und interessierte Kinder an den Glauben heranzuführen und sie in ihrem Weg für die Zukunft zu stärken und zu motivieren.


Die Messdiener übergaben nach einem Gottesdienst Spenden an die Fördervereine der Kitas aus der Pfarrei Aufgrund der Corona-Pandemie verlief das Jahr 2021 für die Messdiener eher ruhig. Die üblichen Aktivitäten, wie der jährliche meist sehr sommerliche Ausflug, konnten leider nicht stattfinden. Dennoch haben sie vor Ort Aktionen, wie den Verkauf von Glühwein nach den Rorate-Gottesdiensten in der Adventszeit und auch die Türkollekte an Weihnachten, mit großem Erfolg durchgeführt. Der dadurch gesammelte Erlös in Höhe von 752 € soll an die drei Fördervereine der Kitas in der Pfarrei gespendet werden. Die Messdiener haben sich dazu entschlossen, den Betrag auf 1.000 € aufzurunden, um jedem Förderverein eine Summe in Höhe von 333 € zukommen zu lassen. Die Schecks konnten am Sonntag während einem schallenden Applaus der Gemeinde an die Vertreterinnen der drei Kitas übergeben werden.


Insbesondere soll an dieser Stelle auch den Gottesdienstbesucherinnen und –besuchern für ihre Unterstützung gedankt werden, denn ohne sie wäre diese Spende nicht möglich gewesen.


Dem kommenden Sommer blicken die Messdiener positiv entgegen, sodass sie in der Hoffnung sind ihre Aktivitäten in der üblichen Größenordnung wieder aufzunehmen. Geplant ist derzeit bereits ein Ausflug in den Kettler Hof im Juni.
Die wöchentliche Messdienerstunde ist am 13. Januar 2022 gestartet. Jeden Donnerstag (außer in der Ferienzeit und an Feiertagen) treffen sich die Messdiener in der St. Bonifatius Kirche in Bönen um 17 Uhr, um eine gemeinsame Messdienerstunde mit den verschiedensten Aktivitäten zu verbringen.