Kindertageseinrichtung

Leitbild

 

Katholische Kindertageseinrichtung 
Christ-König Bönen

Leitbild

Wir
Wir sind die katholische Kindertageseinrichtung Christ-König in der Kirchengemeinde St. Barbara Bönen und Heeren im Erzbistum Paderborn. Zum 1. August 2018 wurde die Trägerschaft für unsere Einrichtung an die "Kath. Kindertageseinrichtungen Ruhr-Mark gem. GmbH" übertragen.

Am Rande des Ruhrgebietes gelegen, ist unsere Einrichtung ein Begegnungsort für viele verschiedene Kulturen, Schichten und gesellschaftliche Gruppen.
Von Beginn an war es unser Anliegen, die Familien zu unterstützen und darüber hinaus allen Kindern den christlichen Glauben nahe zu bringen.

Unser Anliegen
In unserer Einrichtung werden die Grundlagen des Glaubens vorgelebt und miterlebt. Wir möchten auf der Basis christlicher Werte und des Kinderbildungsgesetzes – mit Unterstützung der Eltern und der Kirchengemeinde - den uns anvertrauten Kindern gerecht werden. Wir hoffen so, dass jedes Kind zu einem selbstbewussten, lebensbejahenden und gläubigen Menschen wird.
Wir vermitteln dem Kind, dass es einzigartig ist und Nächstenliebe erfährt. Das Kind erlernt den liebevollen, schützenden und respektvollen Umgang mit sich selbst und seinen Mitmenschen, der Natur und den ihm zur Verfügung stehenden Dingen und erfährt Achtung vor der Schöpfung. Spielerisch fördern, begleiten und unterstützen wir die individuelle Entwicklung des Kindes, um es so auf den Schulalltag und den späteren Lebensweg vorzubereiten.
Es wird in seinem Menschsein so angenommen, wie es ist, mit seinen Stärken und Schwächen.
Durch altersgemischte Gruppen fördern wir nicht nur das Sozialverhalten, sondern auch die Konfliktfähigkeit des Kindes. Durch Hören, Sehen und Fühlen, durch Sprechen, Singen und Bewegen regen wir die Sprachfähigkeit sowie das Regelbewusstsein eines jeden Kindes an. Das Kind lernt das Spiel- und Arbeitsmaterial zu schätzen, indem wir ihm vermitteln, damit sorgsam
und pfleglich umzugehen. Begleitet von unserer flexiblen und individuellen Pädagogik kann das Kind Raum finden und seine eigene Kreativität ausleben. Wir geben Hilfe zur Selbsthilfe, um Wege zu finden und um Probleme zu lösen.
Wir vermitteln ein positives Menschenbild, indem wir unseren Glauben leben und vorleben. Dadurch erfährt das Kind in seiner Einzigartigkeit Liebe, Geborgenheit und Annahme in unserer christlichen Gemeinschaft. Wir feiern Familiengottesdienste, die von Kindergartenkindern aktiv mitgestaltet werden, in denen wir Gott für seine Schöpfung und für seine Liebe danken und den Familien Wege zur Sinnfindung aufzeigen.

Unsere Dienstgemeinschaft
Eine gute und bewusste Zusammenarbeit mit den Eltern fördern wir auf einer vertrauensvollen, partnerschaftlichen Basis. Fragen und Probleme suchen wir in einem Klima gegenseitiger Akzeptanz zu lösen. Wir reflektieren in Elterngesprächen die Entwicklung des Kindes und geben Empfehlungen, die für die Förderung kindlicher Entwicklung wichtig sind. Deshalb arbeiten wir mit vielen Institutionen zusammen. Die Zusammenarbeit zwischen Träger und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beruht  auf Offenheit und Vertrauen. Auf unserem christlichen Fundament soll es uns auch zukünftig eine Verpflichtung sein, den uns anvertrauten Kindern bei veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen gerecht zu werden.

Auf unserem christlichen Fundament

soll es uns auch zukünftig eine Verpflichtung sein,

den uns anvertrauten Kindern

bei veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen

gerecht zu werden.