Chaos Theater

Heiße Bräute machen Beute

Drei laienhafte Bankräuberinnen rauben kurzerhand eine Bank aus und machen anschließend die Erfahrung, dass zu viel Geld auch seine Schwierigkeiten mit sich bringt. Sie müssen den Ehemann überzeugen, dass die Müllsäcke mit dem versteckten Geld nicht in den Müll gehören. Eine nervige Nachbarin will immer „etwas gesehen haben“ und ist nur allzu neugierig, was bei ihren Nachbarn geschieht. Der Kommissar bringt den mit Namensschild versehenen Schneidbrenner zurück ohne Verdacht zu schöpfen, denn „so doof kann kein Krimineller sein“.
Letzlich taucht dann noch plötzlich ein italienischer Mafiosi auf, der die drei Damen gesehen hat und nun seinen Anteil haben will. Doch gegen all diese Widrigkeiten setzen sich die drei Frauen am Ende durch.
Obwohl der Name des Chaos-Theaters häufig auch Programm ist, meisterten die Frauen in diesem Jahr auch den Notfall bravourös. Für eine Vorstellung fiel eine der Schauspielerinnen kurzfristig aus. Zweit-Besetzungen gab es nicht. Und so sprang kurzerhand jemand anderes ein. Getreu dem Motto „Einer für alle und alle für einen“ meisterte das Chaos-Theater auch diese Herausforderung.
Im   nächsten Jahr wird die Gruppe ein kleines Jubiläum feiern. Zum zehnten Mal gibt es dann ein Erwachsenen-Stück zu sehen. Zu diesem Anlass werden sich die Frauen noch etwas Besonderes überlegen. Die Zuschauer dürfen also gespannt bleiben.